Arbeitslos nach Matheabschluss - Was tun?

Dieses Thema im Forum "Allgemeine Fragen zum Studium" wurde erstellt von Matthis Baehr, 1 März 2018.

?

Master in Info oder nicht?

  1. Ja

    0 Stimme(n)
    0,0%
  2. Nein

    0 Stimme(n)
    0,0%
  1. Ich bin neu hier und brauche ein paar Tipps.
    Ich habe Mathematik studiert. Ich habe einen Bachelor und einen Master. Den
    Master habe ich mit 1.1 abgeschlossen. Ich habe 11 Semester gebraucht und bin jetzt 24 Jahre alt. Während meiner Studienzeit habe ich Tutorien in den Mathefächern geleitet und Übungszettel korrigiert. Ich habe einmal den Preis für den besten Tutor im Bereich Mathematik gewonnen. Es gab zwar kein Geld, aber immerhin Anerkennung. Die Profs meinten, dass die Studenten immer sehr zufrieden mit mir waren und mich deshalb gewählt haben.

    Momentan bin ich auf Jobsuche, aber ich finde einfach nichts. Ich habe in dem letzten 6 Monaten ungefähr 80 Bewerbungen bundesweit verschickt und es hagelte nur Absagen.
    Darunter waren IT-Firmen, Banken, Unternehmensberatungen etc.

    Ich wurde manchmal eingeladen, dann hieß es immer, Sie hören von uns. Aber am Ende kam nichts. Einmal wurde ich zu einem Plan-Spiel (Assesment-Center) eingeladen. Ich kam mit dem Erwartungsdruck nicht so klar und habe es versemmelt. Ich war vielleicht ein bisschen zu schüchtern.

    Nebenbei habe ich einen 450 Euro Job als Nachhilfelehrer bei der Schülerhilfe. Echt frustrierend. Die Kinder können meine Mathe-Leidenschaft nur bedingt teilen und haben überhaupt kein Bock.Was kann ich machen? Ich überlege eventuell eine Promotion zu machen, doch wer weiß wie es nach 4 - 6 Jahren danach aussieht. Viele, die bei uns in Mathe an der TU promoviert haben sind danach auch arbeitslos.
    Einer arbeitet zum Beispiel bei McDonald's hinter der Kasse als Schichtleiter. Das wäre zu viel für mich. Für den Scheißjob reicht auch ein Hauptschulabschluss. Ich bin was Besseres.
    Umschulen auf Lehramt schließe ich aus, dafür bin ich mir zu schade. Mein Studium ist
    intellektuell gesehen viel schwieriger als ein Lehramt-Studium. Das wäre für mich ein Abstieg.Ich überlege vielleicht jezt einen Master in Informatik zu machen, um meine Jobchancen zu verbessern.Was würdet ihr machen?
     
    #1
  2. Meri

    Meri Mitglied

    Registriert seit:
    28 März 2018
    Beiträge:
    32
    Zustimmungen:
    0
    Ich denke den Master in Informatik wäre noch einer der besten Optionen, die werden ja auch gesucht.
     
    #2
  3. Franzi.93

    Franzi.93 Mitglied

    Registriert seit:
    12 April 2018
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    1
    Informatik klingt ja am beste Option ;)
     
    #3

Diese Seite empfehlen