Die erste Wohnung - was du als Student wissen musst

Dieses Thema im Forum "Wohnen und Wohnungsmarkt" wurde erstellt von Arend, 16 Februar 2015.

  1. Arend

    Arend Studentenseite Admin
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    10 August 2013
    Beiträge:
    60
    Zustimmungen:
    30
    Endlich in der eigenen Wohnung leben. Für viele wird dieser Traum kurz nach dem Abitur wahr, wenn sie zum Studium in eine neue Stadt ziehen. So sehr man sich über die Unabhängigkeit in den eigenen vier Wänden freuen mag, sollte man nicht vergessen, einige Punkte zu beachten, damit das neue Leben reibungslos verläuft.

    Das Leben eines Studenten wird von vielen Leuten als eine Zeit der Unabhängigkeit angesehen, in der viel gefeiert und wenig gelernt wird. Dass das Leben nicht ganz so stressfrei ist, werden viele beim Umzug feststellen. Allein die Vorbereitung, die von Nöten ist, benötigt eine gute Planung.

    Eine geeignete Wohnung finden

    Wer zuerst kommt, mahlt zu erst - eine bekannte Redewendung, die die Wohnungssuche nicht besser beschreiben könnte. Wenn nach bestandenem Abitur feststeht, an welcher Uni man studieren möchte, sollte die Wohnungssuche bereits zu früher Morgenstunde beginnen. Also Lokalzeitungen schnappen und die darin zu findenden Wohnungsangebote durchgehen. Noch einfacher ist es, gezielt nach Online-Anzeigen zu suchen: Hier besteht der Vorteil, dass viele Wohnungen mit Bildern ins Netz gestellt werden und man sich so die eine oder andere Enttäuschung ersparen kann.
    Weitere Quellen zur Wohnungssuche:
    • Stadtmagazine
    • Mitwohnzentralen
    • Schwarze Bretter
    • Studentenwerk
    Auch Eigeninitiative kann sich bezahlt machen. Vermieter suchen offline und online nach Mietern.
    Tipp: In vielen Annoncen werden Abkürzungen verwendet, um Zeichen und somit Geld zu sparen. Dieser Artikel hilft, die zahlreichen Abkürzungen zu entschlüsseln.

    Die gewünschte Wohnung besichtigen

    Um herauszufinden, ob es sich bei der annoncierten Wohnung um deine neue Traumwohnung handelt, musst du sie persönlich besuchen. Genau hier machen viele einen großen Fehler: Sie lassen sich von dem Hochgefühl, etwas Passendes gefunden zu haben, ablenken, und achten nicht auf Details. Folgende Probleme kann die Wohnung besitzen:
    • gereizte Nachbarn, die beim kleinsten Lärm die Polizei einschalten
    • Schimmel an den Wänden, die der Vermieter dem Mieter in die Schuhe schiebt
    • DSL-Internetanschluss, mit dem man selbst Videos auf YouTube nicht streamen kann
    • Wasserleitungen, die im Winter einfrieren
    • eine Nachzahlung, die richtig das Gesparte zunichte macht
    Die genannten Punkte sind nur einige wenige Horrorszenarien, die einen überraschen könnten, wenn man bei der Wohnungsbesichtigung nicht die Augen offen hält. Diese Checkliste für die Wohnungsbesichtigung (PDF; 234 KB) kann hilfreich sein - einfach ausdrucken und bei der Wohnungsbesichtigung an ihr orientieren.

    Die Wohnung einrichten

    Nach der Wohnungsbesichtigung beginnen der eigentliche Umzug und die Einrichtung der eigenen vier Wände. Beides sollte vorher geplant werden. Man sollte sich von Anfang an überlegen, wie man seine Wohnung einrichten möchte. Folgende Möglichkeiten gibt es:
    • Alte Möbel restaurieren: Besonders praktisch ist es, alte Möbel zu restaurieren. Wenn du im Keller alte Möbel stehen hast oder welche von Freunden, Bekannten oder Nachbarn (kostenlos) erhalten kannst, perfekt! Auch im Internet sind alte Möbel häufig zu Schnäppchenpreisen erhältlich.
    • Gebrauchte Möbel kaufen: Flohmärkte und Haushaltsauflösungen sind eine wahre Goldgrube, wenn es darum geht, eine Studentenwohnung einzurichten. Ist nicht nur günstig, sondern macht auch Spaß.
    • Neue Möbel kaufen: Natürlich findet man nicht immer alles günstig oder gebraucht, dann muss man es neu kaufen, am besten der Wichtigkeit nach. Wenn in deiner Wohnung bzw. WG nicht so viel Platz ist, lohnen sich Möbel, die mehr als eine Funktion besitzen. Ein Tisch zum Ausklappen in der Küche und dazu günstige Klappstühle sparen viel Platz.
    P.S. Die durchschnittlichen Mieten verschiedener Städte findest du hier: http://www.studentenseite.de/threads/durchschnittliche-miete-fuer-studenten.839/
     
    #1
  2. Hunio

    Hunio Mitglied

    Registriert seit:
    5 September 2015
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    1
    Also bei den Möbeln würde ich auf jeden Fall noch Ebay Kleinanzeigen empfehlen
     
    #2
    Monny gefällt das.
  3. sibilemaus

    sibilemaus Neues Mitglied

    Registriert seit:
    23 September 2015
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Bei den Möbeln würde ich auch IKEA empfehlen. Mal besser, mal schlechter, aber neu.
     
    #3
  4. MüdeMotte

    MüdeMotte Neues Mitglied

    Registriert seit:
    25 Mai 2016
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Arend, danke für die tollen Tipps! Ich hänge mich mal an deinen Post dran, weil ich eine Frage habe zum Thema Möbel, die aber, finde ich, nicht unbedingt einen eigenen Thread wert ist.

    Demnächst muss ich umziehen - vom Umland in die Stadt und wegen der höheren Mieten wird es wohl keine eigene Wohnung mehr werden, sondern ein WG-Zimmer. Hab auch schon eins in Aussicht (bitte Daumen drücken).

    Jetzt habe ich mir überlegt, statt meinem normalen Bett eine Schlafcouch zu kaufen. Ich muss mein Bett eh weghauen und da hatte ich eben die Idee, weil das tagsüber ja wahrscheinlich aufgeräumter aussehen würde. Außerdem kann man da dann mal mit Leuten sitzen, das ist mir schon echt wichtig. Aber meine Mutter meinte, das wäre nix für den Rücken und ich soll auf jeden Fall ein normales Bett nehmen.

    Aber ich hab mal recherchiert und es gibt z.B. Modelle, die auch Federkerne haben wie Matratzen oder sogar Boxspring-Aufbau. Sowas ist doch bestimmt nicht schlecht für den Rücken. Kann ich mir nicht vorstellen! Ist zwar ein bisschen teurer als geplant, aber meine Eltern würden mir zum Bett ja auch was dazu zahlen. Und da hätte ich Bett und Sofa und könnte es auch fürs Wohnzimmer mitnehmen, wenn ich mal wieder in was Größeres ziehe. Ich finde, das ist eine gute Investition. Oder was ist euer Tipp für sowas?
     
    #4
  5. Frie1970

    Frie1970 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    17 Mai 2016
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Super vielen Dank für die Zusammenfassung - das hat mir sehr geholfen.
     
    #5
  6. Stithat

    Stithat Neues Mitglied

    Registriert seit:
    19 November 2014
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Ebay kleinanzeigen für Möbel
    Mitbewohnerzentrale für Mitbewohner
    bei der wg suche , facebook gruppen, studenten-wg.de
     
    #6
  7. Sabine15

    Sabine15 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    17 März 2017
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    2
    Ich würde sagen,dass IKEA ist gut für Studentenwohnung. Ja oder kann man noch in verschidenen Grupper bei Facebook suchen
     
    #7
    Monny gefällt das.
  8. Monny

    Monny Mitglied

    Registriert seit:
    3 April 2017
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    1
    @Arend, danke für die hilfreiche Zusammenfassung. Damit hast du genau die Fragen beantwortet, die mir grade unter den Nägeln brennen. :)
     
    #8
  9. Chrisi25

    Chrisi25 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    24 April 2017
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    1
    Danke für die Zusammenfassung, sehr hilfreich!
     
    #9

Diese Seite empfehlen