Erfahrung mit Ghostwritern?

Dieses Thema im Forum "Allgemeine Fragen zum Studium" wurde erstellt von Tryharder34, 17 Mai 2017.

  1. Tryharder34

    Tryharder34 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    16 Dezember 2016
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Hallo, da ich zur keiner anderen Möglichkeit gekommen bin, um meine Hausarbeit zu schreiben, dachte ich daran einen Ghostwriter zu arrangieren oder ein Lektorat. Ich weiß nicht, wer besser passt. Ich will mir nicht alle schreiben lassen, sondern selber schreiben und dann jemanden korrigieren lassen (auch inhaltlich). Mein Prof meinte sowas sei okay. Hat schon mal jemand ein Lektorat oder Nachhilfemenschen beauftragt? Wie hat sich das bei euch auf die Noten ausgewirkt?
     
    #1
  2. LarsBerlin

    LarsBerlin Mitglied

    Registriert seit:
    23 August 2013
    Beiträge:
    93
    Zustimmungen:
    7
    Glaube ich nicht, dass dein Prof gesagt hat, sowas sei okay. Nicht umsonst gibst du am Ende der Arbeit eine eidesstattliche Versicherung ab.

    Deine letzte Frage zeigt doch, um was es in Wahrheit geht: Betrug.
     
    #2
  3. MugiStudent

    MugiStudent Neues Mitglied

    Registriert seit:
    1 Juni 2017
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Ein Korrektorat ist glaube ich Okay. Solange dein Text nicht korrigiert wird, kannst du deine Grammatik und Rechtschreibfehler bei jemanden Korrigieren lassen. Ein Ghostwriter oder ein Lektor wäre glaube ich betrug, weiß ich aber nicht.
     
    #3
  4. MarieK89

    MarieK89 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    20 April 2017
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    jemanden drüber lesen lassen ist vollkommen in ordnung. du musst nur alles selber formuliert und nirgens abgeschrieben haben. wenn der der drüber ließt aucjh das ein oder andere anstreicht,, das unverständlich iat, ist das auch in ordung, solange du das dann überarbeitest.
     
    #4

Diese Seite empfehlen