Frustriert über langsam unerklärliche schlechte Leistungen

Dieses Thema im Forum "Allgemeine Fragen zum Studium" wurde erstellt von Michael, 23 Januar 2018.

  1. Michael

    Michael Neues Mitglied

    Registriert seit:
    23 Januar 2018
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Hallo :)

    Ich studiere Wirtschaftsingeneiurswesen und dementsprechend muss ich auch viel rechnen und die Prüfungen sind allgemein nicht so einfach.
    Nichtsdestotrotz ist es immer so, dass Leute mich vor Prüfungen um Hilfe fragen und ich Ihnen helfen kann, aber ich in der Prüfung dann eine schlechtere Note als sie bekomme.
    Viele Ursache haben ich bereits ausgemerzt:
    - zu detailliertes Lernen
    - zu unkonzentriertes Lernen
    - mehr Konzentration während der Klasur selbst
    - Prüfungsangst bewältigen

    allerdings habe ich folgendes Problem das bleibt:
    ich glaube ich bin einfach zu langsam im Denken. Meine kommilitonen kriegen während der Vorlesung immer Informationen mit die Ich nie gehört habe. Oft wenn Aufgaben erklärt werden brauche ich ne Weile bis ich überhaupt weiß was gemeint ist. Ich vergesse Details in Klausuren die z.B. in der Aufgabenstellung standen.
    Ständige Flüchtigkeitsfehler in der Rechnung. Teilweise einfachster Art wie 2+2 =3.
    Bei neuen Aufgabenstellungen schaffe ich es sehr selten kreative Lösungen aufzustellen.

    Mir wird ständig gesagt ich sei mega intelligent aber im konkreten Vergleich fühle ich es nicht. Anderseits muss doch was dahinter stecken dass Leute mich immer um Erklärungen bitten.
    Jemand ne Idee woran es liegen kann?
    Ich bin an sich nicht sehr fleißig aber ich mache eigentlich ausreichend und nicht weniger als andere.
    Ihr dürft auch ehrlich sagen dass Ihr z.B. defizite im Arbeitsgedächtnis herauslest etc.
    Ich will aber vor allem wissen ob es jemandem ähnlich geht
     
    #1

Diese Seite empfehlen